Das Ministerium für Staatssicherheit

Es repräsentierte den Teilbereich staatliche Sicherheit
mit folgenden militärischen Kräften [1]:

  • Kommandos ( Regimenter) des Wachregiments des MfS „Feliks Dzierzynski“,
  • Kräfte der Hauptabteilungen des MfS

Das MfS überwachte mit der Hauptabteilung VII die Bereiche innerhalb des Ministerium des Innern.
HA VII des MfS (Stand:1988)
Leiter: Generalmajor Joachim Büchner [2]
1.Stellvertreter: Oberst Rolf Spange
Abt. 7: Kasernierte Einheiten des MdI (außer "Dienstst. Blumberg"), Kampfgruppen, Med. Einrichtungen, Archive und Geodäsie
Abt. 8: Strafvollzug
Abt. 13: Schmuggel u.Spekulation

Stellvertreter: Oberst Hans-Joachim Krüger
Abt. 1: DVP, Pass- und Meldewesen, Stab, "Dienstst. der DVP Blumberg" (7001), Abt. Inneres, HS der DVP
Abt. 3: Zentrales Aufnahmeheim für Übersiedler
Abt. 9: politisch-operatives Zusammenwirkung (offizielle Zusammenarbeit mit Bereiche des MdI)

Stellvertreter und Leiter der Abt. 14: Oberst Karl-Heinz Wiese
Abt. 14: Fahndung

AGL : Arbeitsgruppe des Leiters (Mobilmachung)
AKG : Auswertungs- und Kontrollgruppe
Abt. 4: materielle, technische und finanzielle Sicherstellung

Abteilung 1 [3]
57 Mitarbeiter (einschließl. 4 OibE), gegliedert in vier operative Referate.
Diese Abteilung war insbesondere für die »Gewährleistung des Geheimnisschutzes« und die Überwachung der Auslandskontakte im MdI verantwortlich. Hierzu verfügte zuletzt über 347 IM und GMS (sowie außerdem 100 IMK).

Referat 1: (11 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung des Bereichs vom 1. Stellvertreter des Ministers des Innern (Dienstzweige der Deutschen Volkspolizei). Für die offizielle Zusammenarbeit war die Abteilung 9 der Hauptabteilung VII zuständig.

Referat 2: (13 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung der Bereiche des Stellvertreters und Leiters der Politischen Verwaltung und des Stellvertreter und Chef des Stabes (aber nicht für die Ausweichführungsstelle des MdI ("Dienststelle der DVP Blumberg" in Freudenberg) sowie für die Verwaltung Finanzen und die Hauptabteilung Feuerwehr.
Gegenüber den Verwaltungen Nachrichten und Datenverarbeitung, der Diensteinheit IX und der Hubschraubereinheit (HSE) wurde zusätzlich das »politisch-operative Zusammenwirken« organisiert.

Referat 3: (12 Mitarbeiter) verantwortlich für die »politisch-operative Außensicherung« des MdI als Dienststelle sowie die »Anleitung und Kontrolle« in den BV und KD des MfS, einschließlich der Abwehroffiziere Volkspolizei.
Zur Überwachung des Umfeldes der Dienstgebäude war eine Einsatzgruppe des MdI zur Außen- und Tiefensicherung (EG/ATS) vorhanden (Führung durch OibE).

Referat 4: (6 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung der "Dienststelle der DVP Blumberg" in Freudenberg (mit 613 Wehrdienstleistenden im StAN I). Das Referat belegte als Arbeitsgruppe Abwehroffiziere mehrere Räume in den Kasernen. Zur Außensicherung der Dienststelle bestand eine Sicherungsgruppe ("Offiziersaufklärungsgruppe", 5 Angehörige StAN I), eingesetzt außerhalb der Kasernen, die von einem OibE geführt wurde.

Abteilung 7
etwa 27 Mitarbeiter in 3 Referaten.
Sie war verantwortlich für die Absicherung des Bereichs Stellvertreter des Ministers Bereitschaften/ Kampfgruppen (Hauptabteilungen Bereitschaften und Kampfgruppen), der Hauptverwaltung Zivilverteidigung und die Staatliche Archivverwaltung sowie weitere Verwaltungen mit sicherstellenden Aufgaben.
Die Abteilung hatte „die Aufgabe der »Vorbeugung, Aufklärung und Bekämpfung« subversiver Angriffe, insbesondere der Spionage, der »politisch-ideologischen Diversion« sowie der »Kontaktpolitik«. Zudem sollte sie die Geheimhaltungsordnung des Ministeriums des Innern mit Nachdruck durchsetzen sowie alle »feindbegünstigenden Bedingungen und Umstände« beseitigen, die die »Schlagkraft, Einsatz- und Mobilmachungsbereitschaft« beeinträchtigen konnten. “ [4]

Referat 1: (8 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung der Bereiche Kampfgruppen, der Zivilverteidigung und der Kasernierten Einheiten des Ministeriums des Innern.

Inoffizielle Mitarbeiter (1986)

IMB Inoffiz. MA mit Feindberührung 1
FIM Inoffiz. MA zur IM-Führung 3
IME IM im bes. Einsatz, für Ermittlung, Experten-IM  
IME/S   12
IMS IM zur Sicherung und Durchdringung eines Verantwortungsbereichs 63
GMS Gesellschaftlicher MA f.Sicherheit 4
  gesamt: 83
IMK IM zur Sichg. der Konspiration u. des Verbindg.-wesens  
IMK/KW IMK /Konspirative Wohnung 24
IMK/S IMK /Sicherung der Konspiration 2
  gesamt: 26
  Insgesamt: 109

Nach dieser Statistik können die durch die Abwehroffiziere in den VP-Bereitschaften geführten IM's nicht einberechnet sein, wenn pauschal berechnet wird:
21 VPB (=17 Züge a 2 IM= 34 + Führungs- und Sicherstellgskräfte= 6) x 40= 840
weiterhin OHS (25), 2x TÜP (5), NaB (7 Züge= 20) und 2 Kp. (10 Züge= 20) und 5 TPiZ (10), d.h.mindestens 1.000 IM

Operative Bearbeitung von Angehörigen der VP-Bereitschaften, ...

  OV OPK
1985 8 78
1987 2 93

OV: Operativer Vorgang
OPK: Operative Personenkontrolle

Referat 2: (10 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung der Versorgungsdienste und des Bereiches Geodäsie und Kartographie sowie für das staatliche Archivwesen.
(im Bereich der Versorgungsdienste besonders die Versorgungsbasis Mitte: Zentrale Waffenwerkstatt in Malchow, Munitionslager in Rahnsdorf und Waffenlager in Falkenberg).

Referat 3: (6 Mitarbeiter) verantwortlich für die Absicherung der medizinische Bereiche des MdI sowie Linienverantwortung gegenüber dem Deutschen Roten Kreuz der DDR.


[1] Quelle: Lehrunterlagen des Fachbereichs Mobilmachung der Sektion Landstreitkräfte der Militärakademie der NVA (Stand: 1981)
[2] Siehe: Tobias Wunschik: Hauptabteilung VII: Ministerium des Innern, Deutsche Volkspolizei (MfS-Handbuch). Hg. BStU. Berlin 2009. S. 6
[3] Ebenda: S. 14-35
[4] Ebenda: S. 20